Sunny Side Welpen


Wir haben eine kleine Hobbyzucht mit nur 1-2 Würfen pro Jahr. Unsere Welpen wachsen im Haus und mitten in der Familie auf. Die ersten 3 Wochen verbringen sie in unserem Schlafzimmer im obersten Stock in der Wurfbox, wo die Mutterhündin und ihr Nachwuchs von keinerlei Gspänlibesuch unserer Kinder gestört wird. In dieser Zeit werden die Welpen auf ihre Mutter und uns Menschen geprägt. Beim täglichen wiegen und säubern der Wurfkiste werden die Babys in die Hand genommen und am ganzen Körper berührt.
 In der 4. Woche werden sie angefüttert und wechseln runter ins Wohnzimmer in den Welpen Auslauf. Dort machen sie Erfahrungen mit vielen verschiedenen Spielsachen und Spielgeräten und haben je länger je mehr Zugang zum Spielplatz im Garten. Die Welpen erhalten den ersten Besuch und werden in den kommenden Wochen sehr viele verschiedene Menschen kennenlernen. Da unser Küchen- und Wohnbereich nicht gross ist, sind sie mittendrin im ganz normalen Familienalltag. Vom Kindergeschrei über den Mixer zum Schlagzeug welches aus dem Keller dröhnt, sehr bald alles ganz normal für unsere Pudelchens. Ausserdem lernen die Kleinen Bürste, Schermaschine und Föhn kennen und die Krallen werden mehrmals gekürzt. 
In den letzten 1-2 Wochen werden mit den Welpen auch kleinere Ausflüge mit dem Auto und dem Veloanhänger gemacht. Zum nahen Wald, oder einem kleinen Bächlein, sodass die Bande ab der 9. Lebenswoche bestens geprägt und vorbereitet in die weite Welt ziehen kann.

Impressionen aus der Welpenaufzucht